Denkwerkstatt Selbstverständnis von 22.-23.Oktober in Frankfurt am Main

„… Wir sind Teil der autonomen feministischen Frauenbewegung, Teil des Widerstandes gegen das Patriarchat, gegen die kapitalistische Ausbeutungswirtschaft und gegen die Diskriminierung von Personen aufgrund welcher Merkmale auch immer. Als Verbündete sind uns all diejenigen willkommen, die, in voller Achtung und Anerkennung unserer lesbischen Lebensweisen mit uns zusammen die gleichen Ziele verfolgen. …“ so steht es im Selbstverständnis des LesbenRing e.V. aus dem Jahr 1992 – und heute? Fast ein Vierteljahrhundert später, wo steht der LesbenRing e.V. heute?

Der LesbenRing e.V. lädt zur Denkwerkstatt Selbstverständnis vom 22.-23. Oktober 2016 ein. Hier werden wir uns mit dem Selbstverständnis auseinandersetzen und gemeinsam festlegen, welche Themen wir uns jetzt und zukünftig setzen werden. Der LesbenRing e.V. gibt sich mit dem Selbstverständnis eine Ausrichtung, bestimmt, wie er als Dachverband der Lesben nach innen und nach außen wirken will, und legt fest, was politisch bewirkt werden soll.

Dazu gilt es den Fragen nachzugehen, ob sich die Mitorganisationen und Mifrauen des LesbenRing e.V. in dem jetzigen Selbstverständnis wiederfinden, ob das existierende Selbstverständnis zu uns, in die heutige Zeit und zur gesellschaftlichen Situation passt oder ob sich der Dachverband der Lesben neu erfinden will.

Jetzt Anmelden!

Informationen sowie Materialien zur Vorbereitung bei gabi.stummer [at] lesbenring [dot] de. Die Teilnahme an der Denkwerkstatt ist kostenfrei. Eine (anteilige) Fahrtkostenübernahme ist nach Rücksprache möglich.

Die Denkwerkstatt findet vom 22. – 23. Oktober 2016 in Frankfurt am Main im LSKH (Lesbisch Schwules Kulturhaus) in der Klingerstraße 6 statt.

Die Denkwerkstatt Selbstverständnis wird in Frankfurt am Main zeitgleich mit der Buchmesse stattfinden. Hotels sind erfahrungsgemäß in der Zeit bald ausgebucht. Deshalb raten wir euch zu einer frühzeitigen Reservierung eurer Unterkünfte.

Im LSKH (Lesbisch Schwules Kulturhaus) findet am Samstagabend, 22. Oktober, die lesbisch schwule Lesenacht statt. Zu diesem traditionellen Event lädt das LSKH (Lesbisch Schwules Kulturhaus) auch die Teilnehmerinnen der Denkwerkstatt Selbstverständnis herzlich ein. Informationen zur Lesenacht unter http://www.lskh.de/

Arbeitstreffen zur Vereinstruktur des LesbenRing e.V. in Bielefeld

Wir möchten an unser Arbeitstreffen am 20. August 2016 in Bielefeld – Jöllenbeck erinnern und laden noch einmal alle herzlich zur Teilnahme ein.

Beginn: 10 Uhr; Ende 18 Uhr

Arbeitsschwerpunkte:

  • Ausbau der Vernetzung innerhalb und außerhalb des Vereins
  • Reorganisation der Vereinsstrukturen
  • Erarbeitung von Formen zur Mitarbeit
  • Aktivierung der Vereinsfrauen und Vereinsverbände zur Mitarbeit
  • Status und Unterstützung der Arbeitsgruppen

Die Teilnahme ist kostenlos. Detailliertere Informationen zur Agenda finden sich hier.

Anmeldungen und Rückfragen / Abstimmung zur Unterbringung nimmt Ulrike Rolf (ulrike.rolf [at] lesbenring [dot] de) entgegen.

Arbeitstreffen des LesbenRing e.V. in Bielefeld

Am 20. August 2016 findet ein Arbeitstreffen des LesbenRing e.V. in Bielefeld statt. Dieses soll dem Ausbau und der Verfeinerung der Vereinsstrukturen des LesbenRing e.V. dienen und die Vernetzung der Mitfrauen untereinander fördern.

Die Teilnahme am Arbeitstreffen ist kostenlos.

Anmeldungen nimmt Ulrike Rolf (ulrike.rolf [at] lesbenring [dot] de) entgegen.

Wir freuen uns über zahlreiche Beteiligung!

Sommerferien

Der LesbenRing e.V. verabschiedet sich in die Sommerferien und wünscht allen Lesben einen schönen Sommer!

Nach der Sommerpause melden wir uns dann wieder gut erholt und voller Elan zurück. Schon mal einige Termine zum Vormerken:

  • Arbeitstreffen zur Vereinsstruktur, 20.08.2016
  • Denkwerkstatt zum Selbstverständnis, 22./23.10.2016
  • Mitfrauenversammlung des LesbenRing e.V., 10.12.2016

Der LesbenRing für lesbische Sichtbarkeit

Wir vom LesbenRing e.V. wollen uns zeigen und damit lesbisches Leben sichtbar machen. Daher waren wir als LesbenRing e.V. auf den DykeMarches in Köln und Berlin sowie den CSD-Demonstrationen in Frankfurt am Main und Köln vertreten. Schön, dass so viele da waren und gezeigt haben, wie bunt die Lesbenwelt ist!