Anne Bax & Cornelia Böhm: Kochen & Küssen.

Anne Bax & Cornelia Böhm: Kochen & Küssen.

Anne Bax & Cornelia Böhm: Kochen & Küssen.Geschichten zum Vorlesen & Rezepte zum Nachkochen – verspricht der Untertitel. Kochen und Küssen finde ich eine zauberhafte Kombination, denn auch ich küsse meine Herzallerliebste besonders gern, wenn sie lecker für mich gekocht hat. Oder wenn ich wohlig satt bin. Oder wenn es so gut aus der Küche riecht und sie beide Hände im Nudelteig hat. Nur naschen darf ich nicht, dann hört der Spaß auf und sie küsst nicht mehr zurück. Jede Menge Assoziationen also schon beim Titel.

 

Im ersten Teil unter der Überschrift Kochen gibt es Rezepte von Cornelia Böhm. Einfach, bodenständig, lecker, auch bestens geeignet für weniger ambitionierte Köchinnen – wie mich. Nichts wirklich Exotisches: Apfelpfannküchlein, wie ich sie schon in meiner Kindheit liebte,  Kartoffelsalat und -gratin, Linsensuppe, überbackene Tomaten, Gemüsenudeln, Guacamole. Frau kann sicher sein, das Gericht gelingt, denn die Beschreibungen sind einfach verständlich, klar und mit Zutatenliste. Meistens beginnen sie mit Die Zwiebeln fein würfeln und in Olivenöl kurz anbraten. Sehr, sehr nett sind die bunten Grafiken von Maritta Müller, das Layout des Kochteils und auch die witzigen Namen der Rezepte von Herbstliche Landlesbenträumerei bis Grätchen in Uniform. Etwas bemüht witzig wirken dagegen die Kommentare zu jedem Rezept.

Der zweite Teil des Buches fällt jedoch leider deutlich ab. Die Idee, zu jedem Gericht eine passende Vorlesgeschichte zu liefern, ist hübsch, die Ausführung allerdings etwas blass, zumal die Zuordnung zum jeweiligen Rezept durch und durch beliebig erscheint, darüber täuschen dann auch die launigen Vortextchen nicht hinweg. Es wirkt, als würden der Leserin Kurzgeschichten serviert, die in der Schreibtischschublade dem Verfallsdatum schon bedenklich nahe gerückt waren. Es geht um Coming-out in der Schule, Coming-out mit der Nachbarin, Küsse auf dem Weihnachtsmarkt, Coming-out vor den Eltern, wobei die Ex dann gleich zur Mutter überläuft,  Coming-out mit aufgeweichter Fußmatte, Sex im Flugzeug, Coming-out nach Wohnungsbrand, Liebe nach Zusammenstoß mit Radfahrerin, Kampf gegen Symbiose in Lesbenbeziehung. Alles hätte noch gut und gern eine Prise Pep gebrauchen können. So richtig kommt keine Spannung auf. Auf den Geschmack gekommen bin ich erst auf den letzten drei Seiten: Da geht die Autorin mit dem gewohnten Bax’schen Esprit der Frage nach, was aus uns geworden wäre, wenn keine Frau aus Lesbos sondern eine vom Rhein oder aus Rügen Namenspatin für frauenliebende Frauen geworden wäre. Bravo! Da hätte ich dann gern noch Nachschlag gehabt, aber der Topf war schon leer…

 

Anne Bax. Cornelia Böhm. Kochen & Küssen. Konkursbuch Verlag Claudia Gehrke. Tübingen. 2009

 

gelesen von Elke Heinicke