Anne Bax: Rachel ist süß. Erzählungen.

Anne Bax: Rachel ist süß. Erzählungen.

Anne Bax: Rachel ist süß. Erzählungen.bestellen… Wenn sich Anne Bax mal wieder so ihre Gedanken macht über Höhen, Tiefen und unvorhergesehene Kurven im lesbischen Leben, ist für ausgesprochen vergnügliche Leseunterhaltung gesorgt. Ob sie sinniert über Lesben und Autoaufkleber, darüber, wie lange erst mal denn nun dauern könnte oder nachdenkt über die Liebe zu Navigationsgeräten, ihre pointierten Blitzlichter auf die mehr oder weniger absurden Obliegenheiten lesbischen Alltags sind funkelnde Kleinodien, raffiniert geschliffene Edelsteine der satirischen Erzählkunst, eingefasst mit einer feinen Portion Selbstironie. Ihre kleinen feinen (und oftmals vergnüglich gemeinen) Geschichten sind perfekte runde Perlen, eine Qualität, die sich in ihren längeren Geschichten leider ein wenig verwässert.

Doch sei an dieser Stelle auch Platz für einige missvergnügte Anmerkungen: Ich ärgere mich wirklich über Geschichten-Recycling! Mindestens drei der Beiträge des vorliegenden Buches habe ich schon an anderer Stelle gelesen. Selbst wenn ich davon ausgehe, dass die Durchschnitts-Leserinnen nicht mein Quantum an Büchern „konsumiert“, so finde ich es doch eine gehörige Unverschämtheit, der Leserin (Kundin!) sozusagen gebrauchte Ware unterzujubeln. Vor allem, wenn die Bücher dann auch noch nahezu zeitgleich in verschiedenen Verlagen erscheinen. Das ist wie aufgewärmtes Essen in einem Drei-Sterne-Restaurant und gehört sich nicht!

 

Aber trotz allem Gemeckers: Rachel ist süß ist ein tolles Buch, von amüsiertem Grinsen bis unwiderstehlich komisch und extrem gefährlich für alle, die nicht über sich selbst lachen können.

Anne Bax, Rachel ist süß. Erzählungen. konkursbuchverlag Claudia Gehrke, Tübingen 2008

gelesen von Jule Blum