Canarias. Postkartenbuch 1. Teneriffa. Und Postkartenbuch 2: Gran Canaria.

Während ich diese Zeilen tippe, brennt die heiße Augustsonne vom Himmel. Die meisten Freundinnen sind verreist und auch ich packe in einigen Tagen meinen Koffer.
Wenn diese Zeilen gelesen werden, ist es Herbst und langsam fangen wir an, über Weihnachtsgeschenke für die Lieben nachzudenken. Dann dürfte diese Empfehlung genau richtig kommen:
Die Verlegerin Claudia Gehrke hat zwei wunderschöne Postkartenbücher zusammengestellt, Nachdrucke von alten Postkarten, die bereits einmal als Urlaubskarten um die Welt reisten. Dieses Wissen um ihr Vorleben macht das Betrachten und Beschreiben in meinen Augen besonders reizvoll. Gefallen hat mir auch das Vorwort, das in die Geschichte der Postkarten einführt, die ehemals als eine „unanständige Form der Mitteilung“ galten, was heute im Zeitalter ungehemmter Handygespräche in aller Öffentlichkeit geradezu kurios scheint.
Karten mit Geschichten, Bilder, die vielleicht Erinnerungen an vergangene oder Vorfreude auf bevorstehende Urlaubstage wecken können. Das perfekte Weihnachtsgeschenk für Postkarten- und Reisefreundinnen oder die etwas anderen Weihnachtskarten, um der Phantasie aus dem Winterschlaf zu helfen. Und für die wahren Kanarenkennerinnen gibt es am Ende ein Preisrätsel…

Canarias. Konkursbuch Verlag Claudia Gehrke. Tübingen. 2007.

durchgeblättert von Elke Heinicke