Archiv der Kategorie: Denkwerkstatt 2009

Der Lesbenring beantragt: Abschaffung des Ehegattensplittings (Denkwerkstatt 2009)

* Antrag an die Mitfrauenversammlung 2009 des Deutschen Frauenrates

 

Antragstellerin: Lesbenring e.V. als bundesweiter Dachverband von Lesben und Lesbenorganisationen

Betrifft: Abschaffung des Ehegattensplittings

Die Mitfrauenversammlung möge beschließen:

Der Deutsche Frauenrat spricht sich dafür aus, das Ehegattensplitting im Einkommensteuerrecht abzuschaffen.

 

Begründung:

Die Abschaffung des Ehegattensplittings stellt einen bedeutenden Schritt zur steuerrechtlichen Gleichberechtigung verschiedener Lebensweisen dar. Die einseitige Privilegierung von unterschiedlich verdienenden Ehepaaren führt in der Praxis zu einer eklatanten Benachteiligung von Frauen. Die zusätzliche Wahl der Steuerklassen 3 und 5 hat in vielen Fällen zur Folge, dass

  1. die Voraussetzung dafür geschaffen wird, dass vor allem Frauen nicht arbeiten oder nur in geringfügig bezahlte Arbeitsverhältnisse gehen
  2. Frauen infolgedessen weiterhin den größeren Teil der unbezahlten Reproduktionsarbeit übernehmen
  3. Frauen deutlich weniger verdienen und dadurch außerdem weniger eigene Rentenansprüche erwerben, wodurch die Gefahr der weiblichen Altersarmut erheblich vergrößert wird.

Bisher fördert und subventioniert das Ehegattensplitting ausschließlich die Lebensweise der Ehe zwischen Mann und Frau, selbst wenn in dieser Beziehung keine Kinder leben oder sonst in irgendeiner Weise Pflegearbeit geleistet wird.

Finanzielle Unterstützung sollte stattdessen dorthin fließen, wo Erziehungs- und Pflegearbeit erfolgt.

 

Presseerklärung Denkwerkstatt 8.-10.05.2009

Auf Einladung des bundesweiten Dachverbandes Lesbenring e.V. trafen sich vergangenes Wochenende Lesben aus ganz Deutschland zwischen 23 und 55 Jahren im Frauenbildungshaus Zülpich (NRW), um lesbisch-feministische Perspektiven zu entwickeln. In einer open space Diskussion standen Utopien, lesbische Lebensentwürfe sowie eine Standortbestimmung der Lesbenbewegung im Mittelpunkt. Weitere Schwerpunkte waren die (Un-)Sichtbarkeit von Lesben in den Medien und der intergenerative Austausch zur dritten Welle des Feminismus. Vertreten waren u. a. die Landesarbeitsgemeinschaft Lesben in NRW, lesben.org, gorizi.de, lesbenkaufhaus.de, der Verlag Krug und Schadenberg, Qultur e.V. und der Verein zur Förderung und Verbreitung von Frauenliteratur.

Ausgehend von einer Analyse der gegenwärtigen gesellschaftlichen Entwicklung kristallisierte sich von den anwesenden Frauen als ein Schwerpunkt die Notwendigkeit der Gleichstellung aller Lebensweisen heraus. Dabei ist die Forderung nach Abschaffung des Ehegattensplittings ein erster Schritt.

Geplant sind ein stärkeres Engagement im Deutschen Frauenrat sowie eine Fortführung der Denkwerkstatt zum bundesweiten Lesbenfrühlingstreffen in Köln vom 29.5. bis 1.6.2009.

Die Denkwerkstatt wird zukünftig einmal jährlich stattfinden.

Nähere Infos:
E-Mail: buero@lesbenring.de
Internet: www.lesbenring.de

Denkwerkstatt 08.-10.05.2009 in Zülpich

 

„Jede Bewegung braucht Vordenkerinnen, solche, die die Funken sprühen lassen und Herzen und Köpfe bewegen können. Politische Arbeit kann nur dann erfolgreich sein, wenn sie Spaß macht. Deshalb will der Lesbenring engagierte Lesben zu einer Denkwerkstatt zusammenholen. Wir wollen uns für ein Wochenende im Frauenbildungshaus Zülpich treffen, um endlich wieder einmal Utopien zu spinnen, fernab vom Alltag Ideen zu entwickeln, egal, wie verrückt diese auf den ersten Blick auch wirken mögen. Wir wünschen uns, dass jede ihre Träume, politischen Ziele, Forderungen, ganz konkrete oder vielleicht nur sehr vage Projektideen mitbringt, um dann entsprechend der jeweiligen Interessen in Arbeitsgruppen Mitstreiterinnen zu finden.“

Für das Denkwerkstatt-Wochenende ist im Frauenbildungshaus Zülpich vom 8.-10. Mai 2009 Platz reserviert. Anreise ab 17 Uhr Freitagnachmittag, Beginn: 19 Uhr mit gemeinsamem Abendessen, Abreise Sonntag nach dem Mittagessen (ca. 14 – 15 Uhr). Kosten pro Frau im Dreibettzimmer: 108,- €; Doppelzimmer: 114,- €; Einzelzimmer: 136,- €.

Anmeldeschluss ist der 2. März 2009. Die Anmeldung bitte per Mail an buero@lesbenring.de.

Weitere Informationen bei Jule Blum, geschäftsführende Vorstandsfrau des Lesbenring e.V, erreichbar über o.a. E-Mail-Adresse.