Archiv der Kategorie: Rezensionen 2008 1. Halbjahr

Victoria Wolff: Die Welt ist blau. Ein Sommer-Roman aus Ascona

Die Welt ist leicht, hell und liegt ihnen zu Füßen, als Ursula und Peter mit dem Auto zu ihrem ersten gemeinsamen Urlaub nach Italien aufbrechen. Sie landen am Lago Maggiore in einem mondänen Hotel. Ihre Freundschaft gerät an den Rand einer Krise, als Peter fast den Verlockungen einer gelangweilten Modeschönheit erliegt und Ursula sich immer tiefer in einer geheimnisvolle Liaison mit dem undurchsichtigen Illusionskünstler Hubert von Reuchlin verstrickt. Peter greift zu einem ziemlich fiesen Trick, um Ursula aus dem Einfluss des Varietémagiers zu lösen und hat damit fast unverdientermaßen Glück. Mit einer bewussten Entscheidung trifft Ursula ihre Wahl für Peter und in einer Art Vertrag stellen die beiden ihre Beziehung auf ein tragfähiges Fundament.

Victoria Wolff: Die Welt ist blau. Ein Sommer-Roman aus Ascona weiterlesen

Christine Lehmann: Pferdekuss

Christine Lehmann: Pferdekussbestellen… Die Reise in ihr Heimatdorf Vingen am Rande der schwäbischen Alb führt Lisa Nerz im sechstem Band der Krimireihe um die toughe Stuttgarter Journalistin tief deren Vergangenheit. Anlass des Besuchs in dem verhassten Kaff ist der 70. Geburtstag ihres Ex-Schwiegervaters Gallion, genannt der General, eines typisch schwäbischen Allmachtsdackels, dessen anmaßende Beleidigungen Lisa eigentlich ebenso hinter sich lassen wollte wie die muffige Enge des Dorfes, die bigotte Frömmelei ihrer katholischen Mutter und die Erinnerungen an den Unfall, bei dem ihr Gesicht mit den entstellenden Narben gezeichnet wurde.

Christine Lehmann: Pferdekuss weiterlesen

Alexandra Lavizzari: Fast eine Liebe. Annemarie Schwarzenbach und Carson McCullers

Fast eine Liebe, fast eine Beziehung, fast eine Geschichte? Die Beziehung von Annemarie Schwarzenbach und Carson McCullers ist die Geschichte von Vergeblichkeit, dem Scheitern von Hoffnungen, eben dem Fast. Und realistisch betrachtet hatten die beiden Frauen ja auch nicht den Hauch einer Chance, sich einander in einem liebevollen Verhältnis zuzuwenden. Schwarzenbach hing fest in ihrer unseligen Abhängigkeit zu Erika Mann – welcher dies nur allzu oft allzu lästig war – und schuf, bewusst oder auch nicht, für Carson McCullers eine Situation, die ein nahezu perfektes Spiegelbild dieser fatalen Ausweglosigkeit darstellte.

Alexandra Lavizzari: Fast eine Liebe. Annemarie Schwarzenbach und Carson McCullers weiterlesen

Swantje Steinbrink (Hg.in): Rendezvous in Paris

Mittlerweile bringt mich der Zug in wenigen Stunden bis nach Paris. Ein Wochenendtrip rückt in den Bereich der durchaus realisierbaren Träume. Inspiriert von diesem kleinen Bändchen der blue notes Serie der edition ebersbach werde ich nun wohl den Plan bei der nächsten Gelegenheit in die Tat umsetzen. Allerdings werde ich im Gegensatz zu den ProtagonistInnen der Kurzgeschichten nichts dem Zufall überlassen, sondern gleich für meine Liebste mitbuchen.
Swantje Steinbrink (Hg.in): Rendezvous in Paris weiterlesen

Silvy Pommerenke: Küsse in Pink. Das Lesbische Coming-out-Buch.

bestellen… Braucht es schon wieder mal ein Coming-out-Buch? Gibt es inzwischen nicht stapelweise Coming-out-Literatur?, wird sich die eine oder andere fragen. Ich bin überzeugt, dass dieser neue Ratgeber begeisterte Leserinnen finden wird. Schließlich erlebt jede Generation ihr Coming-out neu und ist es für jede junge Frau, deren Freundinnen und Eltern einzigartig.
Obwohl mein eigenes Coming-out schon eine ganze Weile hinter mir liegt und ich altersmäßig eher zur Elterngeneration der heutigen Junglesben gehöre, hatte ich beim Lesen eine Menge Spaß. Das lag vor allem daran, dass die Autorin die Informationen in kleine Geschichten verpackt. Allerdings wirken die Geschichten dann oft doch ziemlich konstruiert und sind in der Sprache sehr eindimensional. Silvy Pommerenke: Küsse in Pink. Das Lesbische Coming-out-Buch. weiterlesen