Christine Lehmann: Notorisch Nerz

Eine schwäbische Ehefrau stirbt am weinseligen Kuss ihres Mannes, Lisa Nerz gewinnt ein Fahrrad-Porsche-Rennen durch die Stuttgarter City, eine alte Frau mit Geldsorgen ganz anderer Art, Richard Weber und seine IM-Vergangenheit, ein kniffliges Zahlenrätsel in bestem Verschwörungstheorien-Setting, ein düsterer Frauenmord-Albtraum, ein Sittenbild mit Honoratioren und die tödliche Liebe zum Essen – acht Lisa-Nerz-Episoden mit allem, was diese Lichtgestalt der deutschen Krimilandschaft so einmalig, faszinierend und süchtig machend macht.

Wermutstropfen am Rand des Freudenkelches: Keine der Geschichten ist neu. Vier davon sind sogar in der Ariadne-Reihe erschienen. Die restlichen kannte ich nicht alle, was daran liegen mag, dass solch absonderliche Veröffentlichungen wie Zur Historie der mathematischen Wissenschaften, Festschrift für Karin Reich oder Bank Extra nicht zu meinem üblichen Lesepensum gehören.

Dennoch: Ein lecker angerichtetes Amuse-Geul für Neueinsteigerinnen und Noch-Nicht-Ganz-Abhängige, für die Fans und Vollständigkeitsjunkies ein Muss.

Sowieso.

 

Christine Lehmann, Notorisch Nerz. Acht Eskapaden mit Lisa Nerz. Ariadne Krimi 1181, Argument Verlag Hamburg 2010

 

gelesen von Jule Blum