Christoph Klimke & Sarah Mondegrin: Nicht ohne meine Pfoten. Katzen, Hunde, Lesben, Schwule.

Klimke, Christoph / Mondegrin, Sarah - Nicht ohne meine Pfoten: Katzen, Hunde, Lesben, SchwuleAuf meine Meinung und diese Rezension sollte keine etwas geben, denn eigentlich habe ich gar keine Ahnung und gehöre bestimmt nicht zur Zielgruppe, denn in meinem Haushalt leben weder Hund, noch Katz, nicht Schildkröt‘ und noch nicht mal ein Kanarienvogel.  Letzteren hatte ich mal, aber da war ich noch nicht lesbisch, sondern noch Vorschulkind, was vermutlich nicht so richtig zählt. Aber wenn ich mich vornehm zurückhalte mit meiner Meinung, nun dann geht dieses ungewöhnliche Buch vielleicht an den TierfreundInnen vorbei und das wäre jammerschade.

Was ich also zu sagen hätte:  Klimke schreibt eine Art Tagebuch, in dem es ganz viel um Hunde und um Theater geht, letzteres die Wirkungsstätte seines Liebsten  und häufig  auch des Autors selbst. Ganz amüsant zu lesen, besonders wenn die LeserIn auch eine Prise Who-is-who alà Klatschpresse und ein wenig Analfixierung (Wieviele Käckerchen macht ein braver Hund am Tag und wie fühlt sich die noch warme Ausscheidung durch den Kotbeutel in den Händen von Herrchen und Frauchen an?). Ach was, womöglich bin ich da einfach überempfindlich.

Literarisch eine Spur anspruchsvoller ist Mondegrin, die Miniaturen und Kurzgeschichten verfasst hat, in denen es immer um geliebte Haustiere darüber hinaus aber auch um Themen wie Arbeitslosigkeit, Fußball, Geschlechtswandel, würdevolles Altern, Krankheit.

Ganz nebenbei hab ich erfahren, dass Riesenschildkröten bei Korpulieren die Panzer lautstark aufeinander krachen lassen. Und zu zeitig entwöhnte Katzen machen Knutschflecke, ob das wohl stimmt? Und Rosa Luxemburg hat sich für Tierschutz engagiert. Ich hatte Spaß an den Geschichtchen – und ehrlich jetzt mal: Wie viel Spaß werden dann erst die Hunde-, Katzen-, Vogel-, Fisch- und MeerschweinfreundInnen haben?

 

bestellen… Christoph Klimke & Sarah Mondegrin.  Nicht ohne meine Pfoten. Katzen,  Hunde, Lesben, Schwule.
März 2011, broschiert: 224 Seiten, Verlag: Querverlag; Auflage: 1, ISBN-13: 978-3896561879.

gelesen von Elke Heinicke