Die Krake. Künstliche Beziehungen für unnatürliche Frauen. Nummer 3.

Erst vor ein  paar Wochen habe ich an gleicher Stelle das Buch Hot Topics besprochen, in dem es um neue Ausdrucksformen des Feminismus ging, u.a. um die Zine-Kultur. Für alle diejenigen, die es sinnlich-anschaulich-im wahrsten Sinne des Wortes begreifbar lieben, hier nun die beste Gelegenheit, unter polylogo@gmx.de ihr ganz persönliches Exemplar der Krake zu bestellen. Eine Zine in Reinkultur: zusammengestoppelt, -geschnippelt, -gebastelt, -gepappt – vieles von dem, was in den letzten Monaten zum Thema Mehrfachbeziehungsliebende/Schlampen/Poliamide/Polyamante/Politechnikerinnen/
Polyamorösitäten gedacht, geträumt, erlebt, gefunden und verquert wurde. Ein offenes Forum, zu dem jede nach Herzenslust beitragen darf, eine Quelle der Inspiration und Aufmunterung im grauen Alltag – so versprechen die Macherinnen.

Und sie versprechen nicht zu viel: Die Fotostory vom 1. Polyferienlager ist urkomisch, geht zu Herzen und vermittelt zudem die Grundregeln im Umgang mit einem Kompostklo. Es gibt wundervolle Beziehungstipps und –tricks, zum Teil zitiert nach Brigitte und Spiegel online. Kuschelmonster, philosophierende Sennerinnen, Visionärinnen, künstliche Damen, Cowgirls, Resonanzfreudige, Motten, Prinzessinnen bevölkern die Seiten, das pralle Leben eben.

 

Auch die Ankündigung des 2. Polyferienlager in diesem Sommer und Buch-, Film und Link-Empfehlungen fehlen nicht.
Feminismus pur mit einem kräftigen Augenzwinkern.

Zu beziehen unter polylogo@gmx.de

gelesen on Elke Heinicke