Friederike Habermann: Halbinseln gegen den Strom. Anders leben und wirtschaften im Alltag

Die Historikerin und Volkswirtin Friederike Habermann beschreibt in ihrem unglaublich spannend zu lesenden Buch Wege des anderen Wirtschaftens. Die in einzelnen Kapiteln vorgestellten Projekte sollen Alternativen aufzeigen und berichten von gelebter Wirklichkeit jenseits von Kapitalismus, Geld und Tauschlogik.

Gegliedert wird in zehn große Überschriften wie zum Beispiel Nahrungsmittel, Kleidung, Wohnen, Finanzen oder Bildung, Gesundheit, Kommunikation bis hin zu Mobilität und Fun. In den einzelnen Abschnitten werden ausführlich die unterschiedlichsten Initiativen vorgestellt, welche zum Teil seit vielen Jahren nach Prinzipien des Teilens und freien Gebens miteinander leben. Anschauliche Schilderungen von so unterschiedlichen Projekten wie der Kommune Niederkaufungen, Tauschringen, Beginenhöfen, freien Bibliotheken oder Wikipedia, ergänzt durch Interviews und Zitate, machen dieses Buch zu einer faszinierenden und unterhaltsamen Lektüre.

 

Friederike Habermann, Halbinseln gegen den Strom. Anders leben und wirtschaften im Alltag. Ulrike Helmer Verlag, Königstein/Taunus 2009

 

gelesen von Jule Blum