Karin Kallmaker: Dein Herz sei mein.

bestellen… Marissa Chabot betreibt zusammen mit ihrer Freundin Ocky die Partnervermittlungagentur Dein Herz sei mein. Die Arbeit ist stressig, das Geschäft boomt, doch sonst ist nicht viel los in Marissas Leben. Vor allem ihr Liebesleben liegt schrecklich brach, wofür sie in erster Linie ihr Übergewicht verantwortlich macht. Von ihrer Mutter bekommt sie eine Kreuzfahrtreise geschenkt, die schon in der ersten Nacht mit einem Schiffbruch endet. Im Rettungsboot lernt Marissa die hinreißende Linda kennen, eine umwerfende Schönheit, mit der sie unvergessliche Tage auf einer Südseeinsel verbringt. Doch nach der Rückkehr in den Alltag meldet sich Linda nicht wieder, es vergeht ein Jahr, in dem Marissa vieles an sich und ihrem Leben ändert. Als Linda dann plötzlich wieder vor ihr steht, ist Marissa nicht länger die „fette, hilflose Tusse“. Doch auch Linda hat das vergangene Jahr gebraucht, um gegen die Dämonen ihrer Vergangenheit zu kämpfen.
Wieder ist der unangefochtenen Königin der lesbischen Romanzen ein wundervoller Schmöker zum Träumen, Genießen, den Alltag vergessen gelungen. Und trotz aller zu Herzen gehenden, mit Endorphinen überschwemmenden Romantik gelingt es Kallmaker erneut, auch durchaus ernsthaft Themen als Hintergrundfolie ihrer hinreißenden Geschichten einzubauen. Die Einblicke in den (amerikanischen) Wahn der Schönheitsköniginnen und Misswahlen, die abgründigen Auswüchse frauenverachtender Körperpolitik lehrt die Leserin ein ums andere Mal das Gruseln. Doch Kallmaker wäre nicht Kallmaker, ginge nicht am Ende alles gut aus. Und gerade das macht ihre Bücher ja letzten Endes so bezaubernd, mitreißend und faszinierend, dass schwer zu entscheiden ist, was am Ende überwiegt: Der zufrieden-beseeligte Seufzer oder der kleine Stich leisen Bedauerns, das die Geschichte schon so schnell zu Ende ist.

Karin Kallmaker, Dein Herz sei mein.* Verlag Krug & Schadenberg Berlin 2008

gelesen von Jule Blum

* zum Glück wieder übersetzt von Andrea Krug !