Kaffeeklatsch. Stunde der Frauen.

Katja Mutschelknaus: Kaffeeklatsch. Stunde der Frauen

Kaffeeklatsch. Stunde der Frauen.Kaffeeklatsch. Die Stunde der Frauen  Der Kaffeeklatsch ist ein urweibliches Ritual des heiteren Beisammenseins, vorzugsweise bei Kaffee und Kuchen, gern aber auch mit Tee, Pralinen, Likör und diversen anderen kleinen Köstlichkeiten. In ihrem überaus unterhaltsam zu lesenden, reich bebilderten großformatigen Buch mit dem zart lilafarbenen Schutzumschlag schildert die Gourmetjournalistin Katja Mutschelknaus lehr- und kenntnisreich Entstehung und Geschichte des Kaffeeplausches. Wurzelnd in der bürgerlichen Salonkultur ist diese Kaffeerunde der Frauen quasi die kleine, private Schwester (deutschen) Vereins- und Kränzchenwesens. Da der öffentliche Raum den Frauen nicht zur Verfügung stand, trafen sie sich eben in intimeren Kreisen. Und genau darin liegt auch, so die Autorin, der Grund für den schlechten Ruf des Kaffeeklatschs. Die Geschichte seiner Verleumdung durch die Männer ist exakt genauso lang wie seine Geschichte selbst und reicht von allgemein-misogynen Pamphleten vergangener Jahrhunderte bis hinzu dem unsäglichen „Aber bitte mit Sahne“ des ebenso unsäglichen Udo Jürgens.
Auch wenn sich der eine oder andere winzige Fehler eingeschlichen hat (die Sache mit den Schlampen zum Beispiel weiß die Rezensentin ganz sicher besser ), meinem Lesevergnügen hat in keiner Weise Abbruch getan. Besonders zu empfehlen ist das Buch zusammen mit einer guten Tasse Kaffee – ein Sahnehäubchen kann nicht schaden – und/oder als Mitbringsel zum nächsten Kaffeeklatsch mit Freundinnen.

Katja Mutschelknaus, Kaffeeklatsch. Stunde der Frauen. Elisabeth Sandmann Verlag, 2. Auflage München 2008

gelesen von Jule Blum