Lutz van Dijk & Barry van Driel (Hg.): Sexuelle Vielfalt lernen. Schulen ohne Homophobie.

Lutz van Dijk & Barry van Driel (Hg.): Sexuelle Vielfalt lernen. Schulen ohne Homophobie.

Lutz van Dijk & Barry van Driel (Hg.): Sexuelle Vielfalt lernen. Schulen ohne Homophobie.bestellen… Schwule Sau, aber auch Scheißlesbe gehören zum gebräuchlichen Schimpfwörterkanon nicht nur deutscher Schulhöfe. In einer Phase, in der Jugendliche um die eigene sexuelle Identität ringen ist offen zur Schau gestellte Homophobie aller Antidiskriminierungspolitik zum Trotz keine Seltenheit. Eine klemmende Tür, eine ungeliebte Hausaufgabe werden ebenso ohne lange nachzudenken als schwul tituliert und dies durchaus schon im Kindergartenalter. Schulen sind in der Mehrzahl weder in Deutschland noch in anderen Teilen der Welt ein sicherer, diskriminierungsfreier Ort für junge Lesben, Schwule oder Transgender.

Die in diesem Band versammelten AutorInnen berichten über die Lage von Lesben und Schwulen in Großbritannien, Deutschland, Spanien, Österreich, Kanada, den USA, der Schweiz und Südafrika und gehen dabei detailliert auf Schulpolitik und schwullesbische Schulprojekte ein. Dabei werden Unterschiede und Gemeinsamkeiten deutlich. Bei den Artikeln handelt es sich um Forschungsergebnisse im Rahmen des weltweiten Netzwerkes für LGBT-Erziehung.

Der Band ist bestens geeignet, um allen in die Erziehung involvierten Personen die Situation von lesbischen, schwulen und Transgender-SchülerInnen zu verdeutlichen und ein Problembewusstsein zu wecken, denn immer noch lautet die häufigste Aussage So etwas gibt es bei uns nicht. Die LeserInnen werden ermutigt, dass Veränderungen in den Einstellungen der SchülerInnen möglich sind. Für die konkrete Umsetzung dieses Vorhabens hat der Sammelband allerdings für meinen Geschmack zu wenig zu bieten. Lediglich im allerletzten Abschnitt werden einige Beispiele der internationalen Praxis methodisch aufbereitet dargestellt. Adressen von Aufklärungsgruppen, LehrerInnengruppen, pädagogischen Materialien, Jugendliteratur, Filmen und Links geben allerdings Impulse für die weitere Beschäftigung mit dem Thema.

Lutz van Dijk & Barry van Driel (Hg.). Sexuelle Vielfalt lernen. Schulen ohne Homophobie.
Querverlag. Berlin. 2008

gelesen von Elke Heinicke