İpek Çalişlar: Mrs. Atatürk Latife Hanım. Ein Porträt

İpek Çalişlar: Mrs. Atatürk Latife Hanım. Ein Porträt

İpek Çalişlar: Mrs. Atatürk Latife Hanım. Ein PorträtMrs. Atatürk – Latife Hanim: Ein Porträt Den Staatsgründer der Türkei, Kemal Atatürk, kennt alle Welt. Doch wie viele haben jemals von seiner Frau Latife Hanım gehört? Und das, obwohl die studierte Juristin und streitbare Frauenrechtlerin – sie setzte sich unter anderem vehement für ein modernes Scheidungsrecht und für das Frauenwahlrecht in der Türkei ein – erheblichen Einfluss hatte auf Atatürks politische Projekte.
Es erging ihr allerdings wie so vielen politisch einflussreichen Frauen: Sie wurde verleumdet, geschmäht und aus der patriarchalischen Geschichtsschreibung getilgt. Ein Mantel des Schweigens und der Verachtung  wurde über Latife Hanım gebreitet, mit dem die Autorin İpek Çalişlar auch 80 Jahre später noch zu kämpfen hatte.
„Latife Hanım hat nach der Scheidung genau 50 Jahre geschwiegen. Aber sie hatte nie vor, einfach zu verschwinden. Sie schwieg, weil man sie ständig falsch verstand. Um eines Tages verstanden zu werden, schrieb sie ihre Erinnerungen auf und verwahrte diese Dokumente in einem Bankschließfach…“
Die Journalistin und Politikwissenschaftlerin İpek Çalişlar hat mit bemerkenswerter Entschlossenheit die Geschichte der Mrs. Atatürk recherchiert und mit diesem eindrucksvollen biografischen Porträt nicht nur das Bild einer selbstständigen feministischen türkischen Frau Anfang des 20. Jahrhunderts gezeichnet, sondern es auch geschafft, Latife Hanım ihren Platz in der Geschichte zurück zu erstreiten.

İpek Çalişlar, Mrs. Atatürk Latife Hanım. Ein Porträt. Orlanda Frauenverlag, Berlin 2008

gelesen von Jule Blum