Roswitha Hoffmann: Das Mädchen mit dem Jungenkopf. Kindheit und Jugend der Schriftstellerin Fanny Lewald.

In diesem Jahr jährt sich der Geburtstag von Fanny Lewald, der bedeutendsten Schriftstellerin des Deutschen Vormärz und einer der bekanntesten Autorinnen des 19. Jahrhunderts, zum 200. Mal, Grund und Anlass genug für Würdigungen und Biografien dieser herausragenden Frau. Roswitha Hoffmann beschäftigt sich in ihrem Buch Das Mädchen mit dem Jungenkopf mit Kindheit und Jugend Lewalds. Vollkommen ungewöhnlich für die Zeit erhält diese eine fundierte Erziehung und Schulbildung, mit der sicherlich die Grundlage für die bemerkenswerte Karriere der Tochter aus jüdischem Haus gelegt wird.

Die Biografin zieht eine beeindruckende Anzahl von Quellen heran, kein Aspekt der Kinder-und Jugendjahre Fanny Lewalds bleibt unbeleuchtet. Leider wirken sich die vielen Zitate ein wenig auf den Lesefluss aus, nichtsdestotrotz ist es ein wichtiges Buch über die Person Fanny Lewald und den Beginn der Mädchenbildung in Deutschland.

Roswitha Hoffmann. Das Mädchen mit dem Jungenkopf. Ulrike Helmer Verlag, Sulzbach Taunus 2011

gelesen von Jule Blum