Ruth Landshoff-Yorck: In den Tiefen der Hölle

Die jungen Adlige Ellianne de Marsec arbeitet als Assistentin des Pariser Polizeipsychologen Doctor Lorme, der  mit der Aufklärung der Ermordung dreier Frauen beschäftigt ist. Die Polizei scheint mit den Ermittlungen überfordert.  Ellianne, ihr Mann und ihre Freunde und schließlich auch Lorme selbst werden in das grausame Spiel des Mörders hineingezogen, was für den Doctor ebenfalls fast tödlich endet.

Dieser Roman verlangt seinen Leserinnen einiges ab, es ist in der Tat ein rigoroser Trip in die Tiefen der menschlichen Seele.  Nichts für Zartbesaitete und als Nachtlektüre nur bedingt zu empfehlen. Aber es ist mit Sicherheit ein Buch, das nachhaltigen Eindruck zu hinterlassen weiß und vor allem durch seinen sehr anspruchsvollen und ungewöhnlichen Schreibstil stark in den Bann zieht.

Ruth Landshoff-Yorck, In den Tiefen der Hölle. AvivA Verlag, Berlin 2010

gelesen von Jule Blum