Stephanie Gerlach: Regenbogenfamilien. Ein Handbuch.

Stephanie Gerlach. Regenbogenfamilien. Ein Handbuch. Querverlag. Berlin. 2010Stephanie Gerlach hat ein in jedem Sinne umfassendes Nachschlagwerk zum Thema zusammen gestellt:  Es geht los mit Fragen um Insemination und Samenspende, wobei nicht nur rein technische Aspekte, sondern auch rechtliche Grundlagen und Beziehungsdynamiken Beachtung finden. Pflegschaft, Adoption und Stiefkindadoption werden erörtert.  Der Ratgeber begleitet über Schwangerschaft und Geburt, Fremdbetreuung, Schulwahl, Urlaubsgestaltung bis zur Pubertät. Beziehungsleben mit Kind, Coming out von Eltern und Kindern, Trennungen und Trauerzeiten sind weitere Themenkreise.

In einem weiteren Teil, der sich auch an PädagogInnen, RichterInnen, SozialarbeiterInnen, Großeltern – kurzum an alle, die mit Regenbogenfamilien zu tun haben – wendet, gibt die Autorin einen Einblick in das Leben in der lesbischen und schwulen Community, umreißt politische Forderungen und am Ende geht sie auf den aktuellen Forschungsstand zum Thema Regenbogenfamilien ein.

Wie bereits in ihrem ersten gemeinsam mit Uli Streib-Brzic ebenfalls im Querverlag veröffentlichten Buch Und was sagen die Kinder dazu? lässt Stephanie Gerlach immer wieder Eltern und Kinder selbst zu Wort kommen.

Fast 400 Seiten, vollgepackt mit fundierten Informationen sowie Hinweisen zu weiterführender Literatur, auf Vereine, Beratungsstellen, Kliniken, Links. Ein Buch, das Mut macht, ein Leben mit Kind zu planen. Ein Buch, das hilft Eltern und Kinder aus Regenbogenfamilien besser zu verstehen und sachkundiger zu begleiten und das neugierig machen kann, sich mit dieser noch jungen Familienform intensiver zu beschäftigen.

Absolutes Muss für alle mit Kinderwunsch, für frischgebackene Mütter, Väter, CoMütter, Coväter, Großeltern…

Stephanie Gerlach. Regenbogenfamilien. Ein Handbuch. Querverlag. Berlin. 2010

 

gelesen von Elke Heinicke