Wir werden niemals darüber reden von Caroline Schairer

Als die 13jährige Isabell an einem Junitag aus der Schule kommt, öffnet ihre Mutter die Haustür nicht. Sie hat sich das Leben genommen und für Isabell und ihren Bruder bricht die heile Familienwelt zusammen. Bei den Großeltern in der Oberpfalz versuchen die Geschwister zur Ruhe zu kommen, doch dann werden sie in finstere Geheimnisse hineingezogen, die ihre Schatten bis in die Gegenwart werfen.

Schairer thematisiert in diesem hochspannenden Thriller die fatalen Folgen sexualisierter Gewalt und (dörflicher) Verschwiegenheitsgebote – ihr bisher eindeutig stärkstes Buch! Sprache und Erzählstil sind eindringlich und zwingend, sie packt die Leser_innen förmlich im Nacken und zieht sie fast unerbittlich immer tiefer in ihre abgründige Geschichte.

Carolin Schairer, Wir werden niemals darüber reden. Ulrike Helmer Verlag 2013

gelesen von Jule Blum